Kampf

Aus Ritterburg.ch Helpfile
Version vom 6. Oktober 2015, 09:12 Uhr von Qwerot (Diskussion | Beiträge) (Spionage)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Angriff

Man kann pro Turn entweder einen anderen Spieler angreiffen oder eine Spionage-Mission gegen ihn ausführen. Bei allen geraden Turns kann man eine militärische Aktion ausführen, bei ungeraden Turn eine Spionagemission.

Punktemässig nach unten kann man nur beschränkt Spieler angreifen. Der Radius variiert je nach eigenem Punktestand. Sprich, je mehr Punkte man hat, desto grösser wird der Attack-Radius. Der beste Spieler kann Leute bis max 60% seiner Punkte angreifen, der schlechteste Spieler kann rein theoretisch Leute bis max. 85% seiner Punkte angreifen. Die Spieler dazwischen können dementsprechend prozentual Ihrer Punkte angreifen, bzw angegriffen werden.

Spieler mit höheren Punktezahlen kann man immer attacken.

Nach normalerweise 10 Won-Attacks (Anfänger früher, mindestens jedoch 2 Attacks) geht der Angegriffene UP, heisst Under Protection und ist erstmal geschützt. Jeh öfter man UP geht, desto desaströser wird die Stadtlage. Ein oder zwei mal im Spiel UP zu gehen ist kein Problem, aber dauernd UP sein ist gefährlich für die Bauwirtschaft. In der Rangliste seht man unter Kampfwert einen Wert, wie gut der Spieler ist. Je höher dieser Wert ist, desto besser.

Hat man einen grösseren Attackwert als der Gegner einen Defensewert, gewinnt man und bekommt einen gewissen Teil Land und Geld vom Gegner. Sowohl der Gegner als auch der Angreifer erleiden Verluste. Die Verluste hängen von der jeweiligen Übermacht ab. Der Gewinner wird jedoch logischerweise immer weniger Einheiten verlieren als der Verlierer.

Durch Attacks kann man viel Land gewinnen, sich aber auch mächtige Feinde machen, das sollte man sich gut überlegen, wen man angreift. ;-)

Alle 100 Turns sind die Truppen einen Level weiter ausgebildet, dies gibt 5% mehr Off für den Spieler.

Spionage

Es gibt verschiedene Spionagemission die man ausführen kann. Leider können die eigenen Spione des öfteren erwischt werden, wenn der auspionierte Spieler mehr Spionageverteidigung (Scouts) als man selbst Spione hat. Dadurch verliert man einen Teil seiner Tavernen.. Also sollte man sich gut überlegen, was man tut. Man kann nur Leute mit mehr als 60% und weniger als 166% der eigenen Punkte ausspionieren. Eine erfolgreiche Spionage bringt Punkte.

Abhängig vom Spionagerfolg ist: Die Taktik, die Forschung, deine Tavernen, die Scouts des Gegners und ein kleiner unbekannter Faktor, der stark von den beiden Ländergrößen abhängt.

Durch die eigene Taktik zählen die Spione bei bestimmten Spionage-Missionen 1,3fach. Aber auch beim Gegner können entsprechend seiner Taktik und der Aktion, die der Spionierende ausführt die Scouts entsprechend 1,7fach zählen. Dieser Faktor ist eine interessante und riskante Sache. Wichtig ist hier der Wert "Spionagetaktik" im Taktikmenü (Unter Verwaltung).

Bei der Spionagetaktik "Spionieren" zum Beispiel werden die Einheiten mit dem oben angegebenen Faktor (Scouts mal 1,7, Spys mal 1,3) multipliziert, wenn man Gebäude, Armee, Deff, Off, Scouts auspioniert, bzw ausspioniert bekommt oder droppt(Moral senken) bzw gedroppt wird.

Bei "Mördern" betrifft dies die Aktionen: "Einheiten mördern", "Spione mördern" und "Scouts mördern"

Beim "Stehlen" geht es dann um Land, Eisen oder Geld stehlen.

Gebäude ansehen!

Hier kann man Gebäude des Gegners ansehen und daraus auf seine Taktik schliessen.

Einheiten ansehen!

Auch die offensiven Einheiten eines Gegners kann man betrachten und vielleicht auf die Stärke eines Gegners schliesen. Die Scouts des Gegners werden hier aber nicht angezeigt.

Deffense ausspionieren!

Hier kann man den Deffenswert des Gegners ausspionieren. Ist allerdings die eigene Moral nicht so gut, haben die Spione auch wenig Interesse daran, diesen Wert korrekt anzugeben. Je niedriger die Moral, desto ungenauer die Werte.

Angriffswert ausspionieren!

Dito mit dem Angriffswert. Auch hier hängt der Wahrheitsgehalt von der Moral ab.

Scoutanzahl ausspionieren!

Hier kann man die Scoutanzahl des Gegners ausspionieren, um zu wissen, wieviel Spys man für die verschiedenen Aktionen selber braucht. Die Scouts des Gegners können jedoch in Abhängigeit der Taktik verschieden stark sein. Angezeigt wird nur die Scoutstärke incl Forschung, aber ohne Taktik.

Geldbörse erleichtern!

Hier kann man versuchen dem Gegner ein bestimmter Anteil Geld abzunehmen.

Bebautes Land abluchsen!

Hier kann man versuchen dem Gegner ein paar Länderein ab zu nehmen. ->Achtung Nr 1: Selbst wenn diese Aktion erfolgreich ist, kann es sein, dass findige Buchhalter vom Gegner diesen Betrug bemerken und ihn im Warlog eintragen. ->Achtung Nr 2: Hier kann es vorkommen, dass bei zu wenig eigener freier Bevölkerung die geklauten Gebäude wieder in den Besitz des Beklauten übergehen.

Eisen klauen!

Man kann versuchen dem Gegner Eisen zu klauen, und damit die eigenen Proktuinsstäten zu schonen.

Kampfeinheiten mördern!

Der Gegner hat zuviel Off? Warum nicht dann einfach versuchen dem Gegner ein paar Einheiten zu mördern?

Scouts mördern!

Der Gegner hat zu viele Scouts, nicht alle können mitspyen, mördern, klauen? Warum nicht einfach die Scouts des Gegners mördern?

Spione mördern!

Der Gegner hat zu viele Spys und geht dir auf den Sack? Warum nicht einfach die Spys des Gegners mördern?

Moral senken!

Die Moral des Gegners hängt direkt mit dem Defense-Wert des Gegners zusammen. Nichts leichter als das, einige subversive Elemente bei dem Gegner einzuschleussen und die Moral zu droppen (senken). Vorsicht: Bei 20% Moral gibt es sofort eine Revo. Mehr dazu auch unter Moral.

Spezialaktion

Der Allileader kann die Spezialaktion "Scouts ausspionieren" freigeben. Sie funktioniert nur bei einer Alli mit mindestens 4 Spielern. Damit kann man gegen Geld (Einmal die Rundeneinnahmen aller Allimitglieder), welches in der Allikasse vorhanden sein muss, verlustfrei die Scouts eines Spielers(incl. Forschung, ohne Taktik) sowie die Taktik des Spielers ausspionieren, egal wieviel Spys man hat. Wenn nicht genug Geld in der Allikasse vorhanden ist, schlägt die Aktion fehl und alle Allimtglieder verlieren 50% ihrer Grenzposten Außerdem wird diese Aktion dann im Warlog vermerkt.